I Stand By My Mistakes

©2008 Brian Hazard (ASCAP)

 

The silence sets in toward the end of the day
When the ringing in my ears dies away
Time to slow down
A chance to reflect
Let’s share a toast
An exercise in disrespect

 

To each shooting star that broke its promise to me
To every birthday candle wish guaranteed
Raise your glass high
Dress me in black
In memory of
The dreams I had
I’ll drink to that

 

I stand by my mistakes
I did the best that I could do
Each hour of the day
Reveals a different point of view
And when the best years of our lives
Have burned away like morning dew
I’ll stand by my mistakes
I’ll stand by you

 

It would be so easy now to curse at my fate
And point at someone else to shoulder the weight
No smoking gun
To bolster my claim
No chain of command
I have only myself to blame

 

Over many years our paths became intertwined
To form a knot too tangled up to unwind
Each move I make
Tightens it more
Holds me in place
Yet somehow makes me feel secure

 

Bow your head down
Dress me in white
A ghost of the man
I thought that I’d be by tonight

Ich stehe zu meinen Fehlern

Das Schweigen setzt am Ende des Tages ein
Als das Klingeln in meinen Ohren nachlässt
Zeit um das Tempo zu drosseln
Die Gelegenheit um nachzudenken
Wollen wir ein Toast teilen?
Eine Übung der Nichtachtung

Für jede Sternschnuppe die ihr Versprechen an mich brach
Für jede Geburtstagkerze mit angeblicher Wunsch-Garantie
Erhebe Dein Glas
Kleide mich in schwarz
In Gedenken an
Die Träume die ich hatte
Darauf werde ich trinken

 

Ich stehe zu meinen Fehlern
Ich tat das Beste was ich konnte
Jede Stunde des Tages
Offenbart eine neue Sichtweise
Und wenn die besten Jahre unseres Lebens
Sich verflüchtigen wie der Tau des Morgens
Werde ich zu meinen Fehlern stehen
Werde ich Dir beistehen

Es wäre jetzt so einfach, mit meinem Schicksal zu hadern
Und auf jemand anderen zu zeigen, der diese Last auf sich nehmen soll
Kein eindeutiger Beweis
Um meine Behauptung zu stärken
Keine Befehlskette
Nur ich selbst bin dafür verantwortlich zu machen

 

Im Laufe vieler Jahre verknüpften sich unsere Wege miteinander
Um einen Knoten zu bilden, der zu verheddert ist um ihn zu lösen
Jede Bewegung die ich mache
Zieht ihn noch fester
Und hält mich hier fest
Und doch irgendwie gibt er mir ein Gefühl von Sicherheit

 

Neige dein Haupt
Kleide mich in weiß
Der Geist eines Mannes
Der ich für heute Nacht glaubte sein zu müssen

colortheory.com - official Website

offizielle Links

Aktuelles

Homepage online

Die Fanseite ctmusic.de / colortheory.de ist seit dem 25. März 2002 online.

Aktualisiert: 22.09.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2002-2016 Thomas Hanewinkel | Eine deutsche Color Theory Fanseite